Himalaya Steinsalz
 

Anwendung von Himalaya Kristallsalz

 

Steinsalz wird in der indischen Naturheilkunde als das Salz mit den besten biochemischen und bioenergetischen Eigenschaften beschrieben und deshalb besonders empfohlen. Es unterstützt, die Verdauung, hilft bei der Assimilation der Nährstoffe und wirkt beruhigend auf alle drei Doshas (Vata, Pitta, Kapha).

 

In der Küche

Himalaya Kristallsalz ist ideal zum Würzen von Speisen aller Art, z.B. Salaten, Suppen, Saucen, Gemüsen und vielen anderen Gerichten. Es ist von Vorteil, das Salz erst am Ende des Kochens hinzu zu fügen.

 

Als Trinkkur

Morgens in nüchternem Magen,1 Glas warmes Wasser mit höchstens einem Kaffeelöffel gesättigtem Salzwasser trinken.

Anleitung für Gesättigtes Salzwasser (Sole) siehe weiter unten.

Es ist unbegrenzt haltbar. Die Salzbrocken eignen sich besonders für diesen Zweck. Die Trinkkur ist hilfreich bei Störungen der Verdauungsorgane, Kreislauf- und Stoffwechselerkrankungen, sowie zur Harmonisierung bzw. zum Aufbau des Mineral- und Elektrolythaushalts des Körpers. Die Kristallsalz-Trinkkur wirkt vor allem belebend auf den Stoffwechsel des Verdauungssystems, regt die Peristaltik an und stärkt die allgemeine Abwehrkraft des Organismus.

 

Als Bad

Man gibt 1 bis 1,5 kg Kristallsalz in die Wanne für ein Bad mit 80-100 Liter Wasser. Die ideale Badetemperatur sollte der Körperwärme, d.h. 37 C°, entsprechen. Die Badedauer kann 15-20 Minuten betragen.

Unsere gesamte Haut, die Nägel und die Haare können durch Himalayasalzbäder sehr positiv und verjüngend beeinflusst werden. Hilfreich bei Hauterkrankungen (Akne, irritierte Hautverhältnisse, Psoriasis, Neurodermitis), Zellgewebsentzündungen, unschöner Narbenbildung nach Verletzungen, Rheuma und Gelenkserkrankungen, für Kinder mit Infekt Neigungen. Zur Entschlackung des Körpers und zur allgemeinen Stärkung des Immunsystems.

 

Zur Nasenspülung

Ca. 1 Kaffeelöffel auf 1 Liter lauwarmes Wasser. Diese Lösung lässt man mit einer Nasendusche durch die Nase laufen.

 

Als Wärmebehandlung

Ein Kristallsalzkissen im Backofen bei max.  50 C° erhitzen und 10 –15 Minuten auf die betroffene Körperstelle auflegen.
Hilfreich bei Muskelverhärtung und Muskelverspannungen sowie schmerzhaften Körperstellen.

 

Zur Inhalation

Sie geben 1 bis 2 Esslöffel Himalayasalz in 1 Liter heisses Wasser. Mit bedecktem Kopf ca. 10 Minuten inhalieren.

Die Himalayasalz-Inhalation fördert die Durchblutung der Bronchien und wirkt allgemein beruhigend. Hilfreich bei chronischen und spezifischen Erkrankungen der oberen und unteren Luftwege (Asthma, Bronchitis), akuten wie auch chronischen Nebenhöhlen- und Ohrenerkrankungen.

 

Himalaya Kristallsalz

Besitzt alle essentiellen Mineralstoffe und Spurenelemente, die auch im menschlichen Körper vorhanden sind. Durch die handwerkliche Gewinnung und Verarbeitung bleibt seine biophysikalische Struktur, d.h. die energetische Information erhalten.

 

Anleitung zur Sole-Trinkkur  
Entnehmen Sie aus dem Glas, in dem Sie die 26-prozentige Kristallsole angesetzt haben, einen Teelöffel Sole. Geben Sie diesen in ein Trinkglas und füllen Sie es mit gutem Quellwasser auf. 
Die so verdünnte Solelösung trinken Sie am besten jeden Morgen nach dem Aufstehen auf nüchternen Magen. Die Anwendung kann jedoch auch auf den ganzen Tag verteilt werden. Geben Sie einen Teelöffel Sole in einen Liter Wasser und trinken diesen über den Tag verteilt.

Wer die einsetzende Entschlackung sehr heftig erlebt und als zu starke Belastung des Körpers erfährt, wendet die Soletrinkkur tropfenweise an. Hier kommt es ganz auf die individuelle Struktur eines Menschen und sein persönliches Empfinden an.  

Bei Kindern und Säuglingen reichen wenige Tropfen der Sole. Je weniger salzig die Solelösung schmeckt, desto unkomplizierter ist es, sie Kindern zu verabreichen. Auch reicht es hier, wenn Sie den Mahlzeiten ein paar Tropfen Sole zugeben.  

Das Schwingungsmuster von Salz in Form einer kristallinen Sole kann in unserem Körper 24 Stunden aufrechterhalten werden.